Dreikönigswanderung 2024
Traditionell eröffnet der Schwarzwaldverein Engen das Wanderjahr 2024 wieder mit der „Dreikönigswanderung“ am Samstag, den 06. Januar 2024.
Treffpunkt ist am Bahnhof in Engen um 13 Uhr. Von dort läuft man nach Bittelbrunn zu einem kurzen Zwischenstopp an der Scheune der Familie Rigling. Nach flüssiger Stärkung geht es weiter auf eine Rundwanderung von ca. 1,5–2,0 Stunden mit Möglichkeit zur abschließenden Schlusseinkehr.
Weitere Informationen können zeitnah beim Wanderwart Rolf Mahlbacher unter Tel.: 07731/28747 (bitte nach 19 Uhr) eingeholt werden.
.
Schneeschuhwanderung am Samstag, den 20.01.2024
Bei ausreichender Schneelage und geeigneter Witterung wird am Samstag, den 20.01.2024, eine Schneeschuhwanderung auf dem Randen oder im Schwarzwald mit einer voraussichtlichen reinen Gehzeit von ca. 4,0 – 5,0 Stunden angeboten. Bei ungenügender Schneelage ist ersatzweise eine entsprechende winterliche Wanderung geplant.
Den Teilnehmern werden wintertaugliches Schuhwerk, Wanderstöcke, witterungsangepasste Bekleidung sowie die Mitnahme von Getränken und Rucksackvesper empfohlen.
Treffpunkt und weitere Details können, auch zwecks verbindlicher Anmeldung, beim Wanderführer Rolf Mahlbacher telefonisch am Donnerstag, den 18.01.2024, zwischen 17.30 und 19.00 Uhr unter Telefon 07731/28747 erfragt werden. Die Zahl der Teilnehmer ist begrenzt.
.

168   Moneglia

Der Schwarzwaldverein Engen hatte unter Leitung von Marita und Peter Kamenzin zu einer mehrtägigen Kurzreise in unsere italienische Partnerstadt Moneglia eingeladen. Nachdem der Bus vollgeladen war konnte die Tour bei sehr regnerischem Wetter am 28.04. um 7:00 Uhr starten. Nach neunstündiger Busfahrt war die Reisegruppe gut am Ziel angelangt, wo der Gepäck-Shuttle des "Hotels Mondial Moneglia" die Koffer am "Campo do Calcio" abholte und die Wanderer vom Bahnhof zum Hotel einen kurzen Fußmarsch zurückzulegen hatten. Am Abend erkundeten die Teilnehmer in eigener Regie die Partnersstadt nach Einkehrmöglichkeiten für das leibliche Wohlergehen.

Unterwegs auf einer Autobahnbrücke

Ankunft in Moneglia

 Abends nach der Busreise lassen wir es uns gut gehen

 Moneglia Kirche San Giorgio

Unser Hotel Mondial - Reklame am Abend

Am nächsten Vormittag

 Die "Hegauer Alphörnle"-BläserInnen gaben auf dem Rathausplatz trotz Regen ein gut halbstündiges Konzert, das von den Zuhörern unter ihren Regenschirmen gerne angenommen wurde.

Kirche San Giorgio

Nachmittags fand bei zwischenzeitlich besserem Wetter eine Wanderung im Küstenbereich statt. Von Framura bis Bonassola.

Ankunft in Bonassola

 Abendessen im "Ristorante Seiamadda"

Meine "Spaghetti della Chef"

Am 3. Tag gingen die meisten erstmal durch den Markt. Hier konnte alles mögliche eingekauft werden.

Die "Hegauer Alphörnle" hatten direkt am Strand einen unangekündigten Auftritt und erfreuten damit das Publikum.

Nachmittags ging es zu Fuß zu einer neuen sowie zu einer alten Ölmühle mit Führung.

Ein Blick zurück nach Moneglia

Nachmittags unternahm ich eine Solowanderung zum Monte Comunaglia



Immer wieder schöne Aussichten auf Moneglia

Wilde Natur

Auf dem Monte Comunaglia


Am Abend des 3. Tages erwartete uns noch eine Stadtführerin

Die Kirche San Croce mit ihrem Vorplatz aus weißen, schwarzen und roten Kieseln

Der Innenraum der nebenan befindlichen alten Kapelle

 Das Abendessen erwartete uns hier im "Ristorante La Pagoda" im "Hotel Moneglia"

4. Tag / Letzte Sicht vor der Abfahrt auf die Küste bei unserem Hotel

Ein Stop an der Autobahnraststelle "Heidiland"


10.05.2023 HS